OSTEOPATHIE

DIE OSTEOPATHIE BASIERT HEUTE NOCH AUF DEM GRUNDSATZ «LEBEN IST BEWEGUNG».

OSTEOPATHIE SCHAFFT WOHLBEFINDEN

“Leben ist Bewegung” – deshalb zielt die Osteopathie darauf ab, Einschränkungen der Beweglichkeit zu beheben und dadurch körperliches und seelisches Wohlbefinden wiederherzustellen. Mit Hilfe gezielter Zug- und Drucktechniken spüren wir Blockaden und Verspannungen in Ihrem Körper auf und lösen diese.

OSTEOPATHIE AKTIVIERT DIE SELBSTHEILUNGSKRÄFTE

Ihr Körper weiß selbst am besten, was gut für ihn ist. Osteopathie unterstützt diese natürlichen Selbstheilungskräfte. Funktionsstörungen können so in vielen Fällen ohne Medikamente und nahezu nebenwirkungsfrei behoben werden. Oft reichen schon wenige Sitzungen aus, damit sich der gewünschte Erfolg einstellt.

OSTEOPATHIE BEZIEHT DEN GESAMTEN KÖRPER MIT EIN

Skelett, Muskeln, Bindegewebe, Organe, Cranium … der Körper besteht aus verschiedensten Strukturen. Um ein harmonisches Zusammenspiel dieser Bereiche

zu erlangen, muss man sie ganzheitlich betrachten und behandeln. Deshalb verfolgen wir einen ganzheitlichen Therapieansatz, der alle Bereiche der Osteopathie umfasst.

DIE 4 BEREICHE DER OSTEOPATHIE

  • Craniosakrale Osteopathie (Schädel- und Kreuzbein-System)

  • Parietale Osteopathie (Stütz- und Bewegungsapparat) 


  • Vizerale Osteopathie (Innere Organe, Nervensystem sowie Blut- und Lymphgefäße)

  • Fasziale Osteopathie (Bindegewebe)

shutterstock_757859716.jpg

«DAS WERKZEUG DES OSTEOPATHEN

SIND SEINE HÄNDE.»

Für wen und bei welchen Beschwerden ist die Osteopathie als Behandlungsmethode geeignet?

 

Grundsätzlich richtet sich die Osteopathie an alle Menschen jeglicher Altersstufe und Konstitution. Die Osteopathie eignet sich bei funktionellen Störungen, kann aber auch bei strukturellen Problemen  unterstützend angewendet werden. Schulmedizin und Osteopathie können sich sinnvoll ergänzen.

Anwendungsbereich:

  • Schmerzen und Einschränkungen am Bewegungsapparat

  • Rückenschmerzen/Bandscheibenvorfälle (Diskushernie)

  • Kopfschmerzen/Migräne

  • Verletzungen nach Unfällen (Sportverletzung, Schleudertrauma)

  • Gynäkologische Beschwerden

  • Verdauungsstörungen/Bauchschmerzen

  • Atembeschwerden

  • Schwindel

  • Tinnitus

  • Beschwerden am Kiefergelenk

  • Schlafstörungen

  • Psychosomatische Störungen

  • Panik- oder Angstattacken

  • Burnout

Schulterbehandlung
 

Ablauf der Behandlung

Anamnesegespräch:
Bei der ersten Therapiesitzung wird ein ausführliches Gespräch geführt, damit sich der Osteopath oder die Osteopathin ein ganzheitliches Bild von Ihrem Gesundheitszustand machen kann.

Körperliche Untersuchung:
Vom Anamnesegespräch geleitet, wird Ihr Osteopath oder Ihre Osteopathin eine körperliche Untersuchung durchführen. Untersucht wird der ganze Körper, um die Ursache und allfällige beitragende Faktoren für Ihre Beschwerden zu erfassen. Dies ist die Grundvoraussetzung für eine nachhaltig erfolgreiche Behandlung.

Behandlung:
Aus der Anamnese und der körperlichen Untersuchung wird Ihr Osteopath oder Ihre Osteopathin eine Problemhypothese erarbeiten und eine erste Behandlung durchführen.

Abschlussgespräch:
Die Behandlung und das weitere Vorgehen werden besprochen und geplant. Eine gute Aufklärung ist für uns zentral und bildet eine wichtige Basis für den Erfolg der weiteren Behandlungen.

Dauer und Häufigkeit:
Eine osteopathische Behandlung dauert in der Regel 45 bis 55 Minuten. Kurzfristige Behandlungen in Akutsituationen können auch nur 25 bis 40 Minuten dauern.

Wie viele Behandlungen nötig sind, ist vom Beschwerdebild und vom individuellen Ansprechen auf die Behandlung abhängig.

 

Akute Beschwerden werden meist nur wenige Male behandelt, chronische hingegen oftmals über einen längeren Zeitraum. Bei häufig wiederkehrenden Beschwerden kann es auch sinnvoll sein, präventive Behandlungen anzusetzen.

 
 

Tarife

 Unsere Behandlungskosten hängen von der individuellen Behandlung ab.

Die Kosten für unsere osteopathischen Behandlungen liegen bei ca. 110-130€ pro Behandlung für Erwachsene und dauern zwischen 45 und 55 Minuten.

Akutbehandlungen dauern zwischen 25 und 40 Minuten und liegen bei ca. 80,00 Euro.

Die Kosten für unsere osteopathischen Behandlungen für Kinder liegen bei ca. 80-130€ pro Behandlung und dauern zwischen 30 und 55 Minuten.

 

Für die osteopathische Leistungen benötigen Sie eine ärztliche Verordnung oder ein Privatrezept für Osteopathie. 

 

Dieses kann von Ärzten verschiedener Fachrichtungen ausgestellt werden (z.B. Zahnarzt, Kinderarzt, Hausarzt, Gynäkologe etc.).  Ein Privatrezept ist unabhängig vom Kontingent Ihres Arztes.

 

Die Kosten werden von den meisten Krankenkassen über eine Zusatzversicherung für Komplementär-/Alternativmedizin anteilig rückvergütet.

Bitte klären Sie die Kostenbeteiligung für die Behandlungen Ihres Osteopathen oder Ihrer Osteopathin bei Ihrer Krankenkasse ab.

Behandlungskosten nach Unfällen, welche unter die Unfallversicherung fallen, werden sehr unterschiedlich vergütet und bedürfen zwingend einer vorausgehenden Abklärung.

Ihr persönlicher Osteopath Florian Hoffmann wird Ihnen gerne weiter Auskunft geben.

 

Physiotherapie Katja Sonntag
 
Z1_edited_edited_edited.jpg

JETZT TERMIN VEREINBAREN


Schreiben Sie oder Rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Scharnebeck Tel.: 04136 - 15 55   Lüneburg Tel.: 04131 - 366 47

arrow&v
arrow&v
arrow&v

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.